Auf zu den Papageitauchern (01.08.)

Irgendwie ist mir mehr nach Papageitauchern als nach Polarfüchsen und Hochlandfeeling also beschließe ich, zügig nach Bakkagerði durchzufahren, um dort die Papageitaucher erneut zu besuchen. Hier hat vor knapp 2 Monaten meine Islandreise begonnen und somit habe ich die Insel komplett umrundet. Vorher mache ich aber noch in Burstarfell eine Pause eingelegt: Ein schöner Torf-Museumshof mit angeschlossenem Cafe (mit sehr leckerem Schokokuchen). Auch das Museum kann ich nur empfehlen, mich hat das Haus beeindruckt.

Danach geht es dann aber mit wenigen Unterbrechungen nach Bakkagerði, wo ich direkt zum Papageitaucherfelsen durchfahre. Und da ist richtig was los. Ich bin total begeistert. Zum einen sind Massen von den putzigen Kerlchen dort (was fotografisch nicht optimal ist, da immer irgendwo im Hintergrund oder an der Seite ein störender Papageitaucher sichtbar ist) und zum anderen kommen sie regelmäßig mit Fischen im Schnabel angeflogen und posieren so mal länger und mal kürzer. Genau die Szene, die ich so sehr gehofft habe, noch zu sehen. Hier verbringe ich dann einen entspannten Nachmittag und frühen Abend. Die Bilder muss ich mal mit mehr Ruhe und besserem Bildschirm sichten, sind über 800. Aber ein paar schonmal vorab:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.